Jetzt Buchen Jetzt Anfragen
28.08.2022-09.09.2022
Mit Besichtigung des BMW Motorradwerks Berlin
Flussparadiese an Oder und Neisse
Die beiden Flüsse Oder und Neisse bilden seit dem 3. Oktober 1990 die Ostgrenze des wiedervereinigten Deutschlands. Heute kann man beliebig zwischen beiden Flussufern springen, doch das war nicht immer so: zu Zeiten des kalten Kriegs war die Oder-Neisse-Linie eine der am stärksten bewachten und abgeriegelten Grenzen Europas. Dies, obwohl Polen und die DDR eigentlich zwei verbündete, sozialistische Staaten waren. Heute sieht man entlang der Grenze viele Überbleibsel der Geschichte. Denkmäler, Grenzbefestigungen, Brücken, die früher nicht passierbar waren, Industrieanlagen und Schiffshebewerke. Richtig reizvoll ist auch die Landschaft. Die Felsformationen der sächsischen Schweiz, grüne Flussauen, endlose Kiefernwälder und der Oderbruch (grosses Feuchtgebiet in Brandenburg) lassen dich staunen. Wir fahren bis zur Flussmündung in das Stettiner Haff bei der Ostsee und tanken dort noch richtige Seeluft an den Stränden der polnischen Kaiserbäder, bevor wir über die Mecklenburgische Seenplatte in Berlin eintreffen. Dort darf ein Besuch des BMW Motorradwerks natürlich nicht fehlen. Entlang der ehemals deutsch-deutschen Grenze mäandern wir dann gemütlich und meist über kurvenreiche Nebenstrassen zurück in die Schweiz. Dich erwartet eine abwechslungsreiche Tour in einer touristisch immer noch recht unerschlossenen Gegend.

Tourdaten

  • 13 Tage, davon zwei Ruhe- und Besichtigungstage
  • Ca 3'000 Gesamtkilometer
  • Tagesetappen zwischen 200 und 350 km
  • Schwierigkeitsgrad: Erlebniscruisen für Genussfahrer
  • Asphalttour auf gut ausgebauten Haupt- und Nebenstrassen

Das ist alles dabei

  • Reise ab verschiedenen Treffpunkten in der Schweiz
  • 12 Hotelübernachtungen mit Frühstück und in landestypischen Hotels
  • 12 Nachtessen mit Spezialitäten der jeweiligen Region
  • Führung im Werk von BMW Motorrad
  • Besichtigung des Deutsch-Deutschen Freilichtmuseum in Mödlareuth
  • Begleitfahrzeug für Gepäck, Pannen und müde Sozia
  • Fahren in kleinen Gruppen, um den Fahrspass zu erhöhen
  • Reiseleitung und -begleitung durch Toeffreisen AG

Wenig ist nicht dabei

  • Benzin-, Strassen- und Parkgebühren
  • Verpflegung, wenn nicht erwähnt
  • Eintritte und Ausflüge, wenn nicht erwähnt
  • Alle sonstigen Leistungen, die nicht ausdrücklich inkludiert sind
  • Annullations- und Reiseversicherung

Motorräder

Reise mit dem eigenen Töff

Preise in CHF

Preise
Pro Person im Doppelzimmer 2'790
Einzelzimmerzuschlag 440

Programm

1. Tag Köniz – Blaustein (330 km)

Wir treffen uns in Bern oder im Aargau und nach dem grossen Hallo überqueren wir bei Waldshut die Grenze nach Deutschland. Auf gut ausgebauten Nebenstrassen und den Kurven des Hegau und des Naturparks Obere Donau fahren wir uns warm. Unser erstes Tagesziel ist in der Nähe von Blaubeuren am Fusse der Schwäbischen Alb. Hier gibt es den Blautopf zu sehen, mit 21 Metern Tiefe eine der grössten Karstquellen in Deutschland.

2. Tag Blaustein – Bamberg (260 km)

Nach dem Frühstück geht's über die Schwäbische Alb ins Altmühltal. Bei Hechlingen haben wir im BMW Enduro Park vielleicht die Gelegenheit, schlamm-afinen Zweiradlenkern beim Lernen zuzuschauen. Nürnberg lassen wir dann rechts liegen und vergnügen uns im bayrischen Hinterland, bis wir am späten Nachmittag im oberfränkischen Bamberg eintreffen. Die Altstadt dort ist eine der schönsten, die es in Deutschland gibt und ganz nebenbei seit 1993 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe.

3. Tag Bamberg - Marienberg (310 km)

Auf unserem Weg zu unserem Tagesziel im Erzgebirge erleben wir eine ganze Menge. Über kleine Nebenstrassen kurven wir durch den Naturpark Frankenwald. In Mödlareuth schauen wir uns das Deutsch-Deutsche Freilichtmuseum an. Hier wirst du auf einen Schlag in die Zeit des kalten Kriegs zurückversetzt - Grenzstreifen, Mauer und Wachtürme stehen dort unverändert. Eindrücklich! Anschliessend geht's durchs Vogtland ins Erzgebirge. Hier wird im Winter sogar Ski gefahren, aber keine Sorge - während unserer Reise ist es angenehm warm.

4. Tag Marienberg – Görlitz (240 km)

Vom Erzgebirge geht es in die Sächsische Schweiz. Bei der Begehung der Basteibrücke faszinieren uns der Ausblick auf Elbe und die Felsformationen des Elbsandsteingebirges. Danach kommen Rennfahrergefühle auf - wir drehen eine Runde auf der ältesten Rennstrecke Deutschlands. Der Deutschlandring wurde 1939 eingeweiht, ihm war wegen Krieg und einem schweren Unfall jedoch keine grosse Zukunft beschieden: bereits 1951 fand das letzte Rennen statt. Noch berauscht von Kurven und Landschaft, erreichen wir unser Tagesziel Görlitz, direkt an der deutsch-polnischen Grenze. Hier treffen wir auch erstmals auf die Neisse, deren Verlauf wir in den nächsten Tagen weiter folgen werden.  

5. Tag Görlitz – Frankfurt an der Oder (310 km)

Wir bewegen uns Neisseaufwärts und durchqueren die Oberlausitz. In Ratzedorf trifft die Neisse auf die Oder. Bei Cottbus biegen wir in den Spreewald ab - wer hat Appetit auf die gleichnamigen, berühmten Gurken? Diese und viel mehr bekommen wir bei "Gurken Paule" zusehen. Ein Muss im Spreewald! Nach dieser Pause geht's weiter. Landschaftlich wechseln sich Seen und Heide ab - sehr reizvoll! Nach einem Abstecher ins Schlaubetal übernachten wir in Frankfurt an der Oder mit seinen gotischen Backsteingebäuden.

6. Tag Frankfurt an der Oder – Stettin (240 km)

Wir folgen der Oder in Richtung Norden. Nach einem Abstecher in die Märkische Schweiz und ins unter Denkmalschutz stehende Kolonistendorf Neulitzegöricke machen wir einen Stopp am Schiffshebewerk Niederfinow. Es stammt aus dem Jahr 1934 und ist das älteste seiner Art in Deutschland, hier überwinden die Schiffe eine Höhe von 34 Metern zwischen zwei Gewässern. Beeindruckend! Das gilt auch für den Oderbruch, den wir kurz danach sehen. Dieses idyllische Feuchtgebiet lädt zum Verweilen ein. In unserem Tagesziel, dem polnischen Stettin, bleiben wir zwei Nächte.

7. Tag Ruhetag Stettin

Heute hast du die Qual der Wahl: besichtigst du das sehenswerte Stettin mit seinen Hakenterrassen und dem tollen Oderblick? Oder zieht es dich doch an den Strand am Stettiner Haff, einem lagunenartigen Gewässer an der Ostsee?

8. Tag Stettin - Berlin (290 km)

Wir kurven durch die Uckermark und das Havelland - beide Regionen zählen zu den am dünnsten besiedelten in ganz Deutschland. Es ist hier recht flach, kaum hügelig, mit vielen Gewässern. Wirklich was fürs Auge. Gemütlich kurven wir der deutschen Hauptstadt Berlin entgegen. Auch hier bleiben wir zwei Nächte. Heute Abend erwartet uns ein ganz spezielles Znacht!

9. Tag Ruhetag Berlin

Viele von euch freuen sich bestimmt schon wie ein kleines Kind darauf, die Wiege der BMW Töffs zu sehen. Zu Recht! Die Besichtigung des BMW Motorradwerks in Spandau ist sicher ein Highlight. Nach der Werksbesichtigung könnt ihr shoppen oder Berlin entdecken - wir geben euch gerne ein paar Tipps mit auf den Weg.

10. Tag Berlin – Weimar (300 km)

Wir verlassen Berlin und stellen verwundert fest, dass die Grossstadt eigentlich ein Dorf ist. Es dauert nicht lange, bis wir wieder auf kleinen, reizvollen Strassen und Alleen unterwegs sind. Auf dem Weg nach Südwesten machen wir einen Stopp am Bauhaus in Dessau, der "Hauptstadt der Moderne". Das Bauhaus Gebäude entstand 1926 nach Plänen von Walter Gropius für eine Kunst- und Architekturschule und ist bis heute weltweit stilprägend. Weiter geht's über Nebenstrassen bis nach Weimar - hier wirkte einst Goethe als Minister.

11. Tag Weimar - Würzburg (270 km)

Gut gestärkt vom Frühstück, durchqueren wir den Thüringer Wald. Vielleicht haben wir da schon wieder Hunger - dann würde sich die würzige Thüringer Rostbratwurst anbieten. Bald lassen wir Thüringen hinter uns und begeben uns auf kurvigen Nebenstrecken in den Freistaat Bayern. Das Mittelgebirge Rhön beschert uns zwischendurch einen tollen Blick und ein breites Grinsen wegen den vielen Kurven. Übernachtung in der Barockstadt Würzburg am Main.

12. Tag Würzburg – Enzklösterle (260 km)

Wir folgen dem Main westwärts - herrlich, wie er sich reizvoll durch die Landschaft schlängelt! Die Sonne im Rücken, geniessen wir den Kurvenswing am Main. Bei Miltenberg müssen wir uns leider vom Main trennen, biegen in Richtung Süden ab und begeben uns auf einem Mix aus Haupt- und Nebenstrassen in den Schwarzwald. Dort feiern wir unsere Reise und verbringen den letzten Abend bei einem feinen Znacht mit Schwarzwälder Spezialitäten.

13. Tag Rückreise in die Schweiz (300 km nach Bern)

Bis zur Schweizer Grenze kurven wir noch gemeinsam durch den Schwarzwald, dann müssen wir uns verabschieden und unsere Wege trennen sich. Schön wird's gewesen sein! 

Bilder zur Tour

Jetzt Buchen Jetzt Anfragen

Swiss Travel Security

Swiss Travel Security

Anschrift

Toeffreisen AG
Sägestrasse 73
3098 Köniz

Tel. +41 (0)31 972 27 57

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 

09.00 - 12.00 Uhr 
13.00 - 17.00 Uhr

Termine in unserem Büro bitte nur nach Absprache.

Weitere Informationen

Teile diese Seite