Jetzt Buchen Jetzt Anfragen
02.07.2022-16.07.2022
Mont-Saint-Michel und Rosamunde Pilcher Charme
Normandie, Bretagne & Cornwall
Diese Reise ist ein Experiment - wir "verheiraten" drei spannende Regionen in eine einzige, 15-tägige Tour! Normandie und Bretagne allein bieten schon ihren von der rauhen Atlantikküste geprägten Charme. Wir legen zudem noch ein paar Tage Cornwall drauf. Du wirst sehen, es gibt viele Gemeinsamkeiten auf beiden Seiten des Ärmelkanals. Reizvolle Küsten und verwundene Strassen und Strässchen (die Engländer nennen sie "B-Roads", geschichtsträchtige Orte wie Saint-Malo, Mont-Saint-Michel und Plymouth, herzige Orte (in der Normandie mit den typischen Fachwerkhäusern) und ein gemässigtes Lebenstempo. Sicher wirst du aber auch die Unterschiede bemerken. Davon mal abgesehen, dass die Briten auf der falschen Strassenseite fahren (was mit dem Motorrad wirklich keine grosse Umgewöhnung bedeutet, zumal wir sicher in der Gruppe unterwegs sind): Essen und Trinken haben in England ihren eigenen Charme, ebenso wie der Afternoon Tea, den wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Natürlich schauen wir uns in England den St. Michaels Mount an, quasi den kleinen Bruder des französischen Mont-Saint-Michel. Klar auch, dass wir Stonehenge und Bath bestaunen. Nach 15 Tagen hast du viel entdeckt entlang der Atlantikküste, neue und alte Freundschaften genossen, und dank zweier Ruhetage am Meer kommst du sicher erholt nach Hause. 

Tourdaten

  • Ca. 3'000 Gesamtkilometer
  • Tagesetappen zwischen 200 - 350 km
  • Asphalttour, oft auf gut ausgebauten oder auch mal kleineren Nebenstrassen
  • 15 Tage, davon zwei Ruhetage in der Bretagne und in Cornwall
  • Schwierigkeitsgrad: Geniessertour mit hohem Suchtfaktor

Das ist alles dabei

  • 12 Hotelübernachtungen mit Frühstück
  • 10 Nachtessen in guten, landestypischen Hotels
  • Nachtfähre Caen-Portsmouth und retour und Übernachtung in Doppel-Innenkabine 
  • Zwei Ruhetage zum Chillen oder für weitere Ausflüge
  • Besichtigung von Mont-Saint-Michel, St. Michaels Mount und Stonehenge   
  • Begleitfahrzeug für Gepäck und Pannen
  • Fahren in kleinen Gruppen für erhöhten Fahrspass
  • Reiseleitung und -begleitung durch Toeffreisen AG

Wenig ist nicht dabei

  • Benzin-, Strassen- und Parkgebühren
  • Verpflegung, wenn nicht erwähnt
  • Eintritte und Ausflüge, wenn nicht erwähnt

Motorräder

Reise mit eigenem Motorrad

Preise in CHF

Preise
Pro Person im Doppelzimmer 3490
Einzelzimmerzuschlag 750

Programm

1. Tag Schweiz - Region Dijon (290 km)

Heute geht's los! Wir überqueren den Jura und fahren über Pontarlier und Besancon in die Nähe von Dijon, wo unser erstes Hotel auf uns wartet. Beim Znacht und einem Bier oder Wein lernen wir uns erstmal kennen.

2. Tag Dijon - Fontainebleau (270 km)

Nach französischem Frühstück mit gutem Kaffee geht es auf kleinen, aber gut ausgebauten Strassen weiter in Richtung Nordwesten. Wir passieren Auxerre und erreichen am Nachmittag unser Tagesziel Fontainebleau, rund 50 Kilometer südlich von Paris. Vielleicht bleibt noch die Zeit für eine Stippvisite am Schloss Fontainebleau, wo sich Napoleon 1814 von der kaiserlichen Garde verabschiedete. 

3. Tag Fontainebleau - Rouen (220 km)

Wir umfahren Paris grossräumig und folgen der Seine in Richtung Nordwesten. Bald erreichen wir die Normandie. Unser Tagesziel ist die mittelalterliche Stadt Rouen. Dort erstarren wir ehrfüchtig angesichts der unzähligen Kirchen und Kathedralen (der Schriftsteller Victor Hugo nannte Rouen "die Stadt der hundert Kirchtürme").

4. Tag Rouen - Saint Malo (330 km)

Gemütlich cruisen wir entlang der Atlantikküste gen Süden. Die Küste ist oft felsig und rauh, so meist auch der Wind. Etretat, Honfleur, Deauville sind klangvolle Ortsnamen, die wir nicht vergessen werden. Wir sehen viele gut erhaltene Fachwerkhäuser, gewöhnen uns an Ebbe und Flut. Am Nachmittag erreichen wir das schöne Saint Malo, auf dessen Stadtmauer wir noch einen gemütlichen Abendspaziergang machen können.

5. Tag Ruhetag in Saint Malo

Du hast die Wahl - magst du auf die Gassen Saint Malos und den Austernmarkt in Cancale auf eigene Faust entdecken oder in der Gruppe eine schöne Töffrunde durch die Bretagne drehen?

6. Tag Saint Malo - Caen, Nachtfähre nach Portsmouth (270 km)

Nach dem Frühstück geht's zunächst zu einer Austernfarm in Cancale. Nach dem Zmittag am Hafen Fotostopp am Mont Saint Michel. Die Abtei ist eines der aufwändigsten und immer noch erhaltenen Bauwerke des Mittelalters. Beeindruckend! Nach diesem Highlight fahren wir berauscht der Küste entlang bis nach Caen, von wo wir am Abend die Fähre nach England nehmen.

7. Tag Portsmouth - Stonehenge - Bath (180 km)

Neuer Morgen, neues Land! Willkommen in Grossbritannien. Auf kleinen und teils schmalen Strassen gewöhnen wir uns an den Linksverkehr und geniessen die Landschaft. Die Farbe grün dominiert. In Stonehenge wird es mystisch - wer die riesigen Steine (Megalithen) dorthin stellte und warum, ist bis heute ein Rätsel der Wissenschaft. Am späten Nachmittag treffen wir in Bath ein. Die Stadt ist bekannt für ihr eigenständiges Stadtbild (es dominiert der Werkstein "Bath Stone") und natürlich für die römischen Bäder. 

8. Tag Bath - Exeter (200 km)

Heute geht's durchs hügelige Hinterland nach Exeter. Das war früher mal die Hauptstadt von Cornwall. Bekannt ist die Stadt vor allem für ihre Universität, an der auch Joanne K. Rowling studierte, die Autorin der Harry Potter Romane. 

9. Tag Exeter - Redruth (220 km)

Langsam bewegen wir uns in Land von Rosamunde Pilcher. Sanfte, hügelige Küstenstreifen, der Blick aufs Meer und tolle Anwesen - wer kennt das nicht aus dem Fernsehen? Weniger bekannt ist jedoch: Rosamunde Pilcher ist in England recht unbekannt. Den grössten Ruhm erlangte sie im deutschsprachigen Raum mit den ZDF-Verfilmungen ihrer "Liebesschnulzen".

10. Tag Ruhetag in Redruth

Unser Hotel liegt unweit der Küste. Hier kannst du einen Tag ausspannen oder du entdeckst die Gegend mit dem Töff. In der Nähe ist beispielsweise St. Ives, ein malerischer Küstenort. Ausserdem hat es einige alte Minen, die man sich anschauen kann. Cornwall war früher stark im Bergbau und in der Förderung von Zinn und Kupfer. Die Bergbaulandschaft von Cornwall und West Devon wird seit 2006 als UNESCO-Welterbe geführt.

11. Tag Redruth - Plymouth (280 km)

Heute folgen wir der Küste durch Cornwall bis nach Plymouth. Wir sind auf kleinen und kleinsten Strassen ("B-Roads") unterwegs, die höchste Aufmerksamkeit erfordern. Oft ist die enge Strasse von Büschen und Steinmäuerchen gesäumt - bei Gegenverkehr wird es spannend. England pur! Wir stoppen am Lands End, dem westlichsten Punkt Englands, und am St. Michaels Mount, der kleinen "Schwester" der Abtei Mont Saint Michel in der Bretagne. Malerisch. Abends erwartet uns die Hafenstadt Plymouth mit seinem sehenswerten, alten Hafen Sutton Harbour. 

12. Tag Plymouth - Portsmouth, Nachtfähre nach Caen (320 km)

Nach einem typisch kalorienreichen "Full English Breakfast" beschliessen wir zunächst, heute nichts mehr zu essen. Dann schwingen wir uns dynamisch auf den Töff und durchqueren den Dartmoor National Park. In der Weite dieser rauhen Hügellandschaft dominieren Moor und Heide. Wenn hier die Sonne scheint, und das tut sie öfter als berichtet, kommt einzigartig mystische Lichtstimmung auf! Irgendwo auf dem Weg stoppen wir für einen "Afternoon Tea", denn an den Vorsatz vom Vormittag können wir uns nicht mehr erinnern. Später cruisen wir dann gut gesättigt entlang der Küste bis nach Portsmouth, wo wir am Abend die Nachtfähre zurück nach Frankreich nehmen. 

13. Tag Caen - Orléans (290 km)

In Frankreich angekommen, gewöhnen wir uns rasch wieder an den "normalen" Rechtsverkehr. Über oft kleine Nebenstrassen treten wir gemütlich den Weg in die Schweiz an.

14. Tag Orléans - Beaune (300 km)

Auch heute geht's über Nebenstrassen weiter in Richtung Osten. Wir kreuzen die Loire und kurven durch den Morvan, ein Granitmassiv im Burgund. Dort liegt auch unser letztes Hotel dieser Tour.

15. Tag Beaune - Schweiz (270 km)

Es geht zurück in die Schweiz. Schön wirds gewesen sein!

Bilder zur Tour

Jetzt Buchen Jetzt Anfragen

Swiss Travel Security

Swiss Travel Security

Anschrift

Toeffreisen AG
Sägestrasse 73
3098 Köniz

Tel. +41 (0)31 972 27 57

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 

09.00 - 12.00 Uhr 
13.00 - 17.00 Uhr

Termine ausserhalb dieser Zeiten auf Anfrage.

Weitere Informationen

Teile diese Seite

Weitere Motorradreisen